Lust auf Bockjagd ab Mai, Rotwildjagd ab August, oder Sauenjagd bei Vollmond?

Das Jagdgebiet Lieberoser Heide ist eine einzigartige Landschaft mit ausgedehnten Sandheiden, Heidemooren und Heideseen, 10 km von Burg entfernt. Mit ca. 25.000 ha Größe wurde die Lieberoser Heide seit Jahrzehnten weitgehend sich selbst überlassen, so dass sich eine große Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren entwickeln konnte. Es ist zum Teil als Naturschutzgebiet ausgewiesen und soll zukünftig Nationalparkstatus bekommen. Ein Teil wurde zu DDR-Zeiten ähnlich wie die Lüneburger Heide als militärischer Truppenübungsplatz genutzt, wobei ca. 4/5 der Fläche nicht belastet wurden. Der ehemalige Truppenübungsplatz wurde dann in den 90er Jahren ebenfalls der Natur überlassen, wobei eine Munitionsräumung nicht erfolgte. Diese Flächen sind durch Holzpfähle mit roter Markierung gekennzeichnet und die  bevorzugten Rückzugsgebiete für alle Wildarten, da sozusagen nur an der "Kante" zu diesen Flächen die Ansitzkanzeln  stehen. Die Landschaftsbilder von diesen Ansitzkanzeln aus gesehen haben wir für Sie fotografiert.

An Wildarten ist Reh-, Rot- und Schwarzwild zahlreich vorhanden. Der Wolf hat sich inzwischen hier auch niedergelassen, stellt aber bisher noch keine wesentliche Beeinträchtigung der Jagd dar.

 

Was das Jagen in diesem Heidegebiet ausmacht, ist das Erleben der "absoluten Stille", d.h. außer Natur ist wirklich nichts zu hören und zu sehen, da es touristisch nicht nennenswert erschlossen ist. Es werden abwechslungsreiche Ansitzplätze für Sie ausgesucht.

 

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen Jagdmöglichkeiten  (Tagesjagdscheine). Sie benötigen lediglich einen gültigen Jagdschein. Der Tagesjagdschein beläuft sich auf 25 Euro netto pro Tag. Weitere Informationen zur Jagdausübung, das Formular für die Jagderlaubnisberechtigung sowie die Entgelte für Trophäen können wir Ihnen zuschicken. Die Teilnahme an Drückjagden können wir leider nicht vermitteln.  Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an das Forstamt Peitz.

 

Alle Forstwege sind grundsätzlich mit dem PKW gut befahrbar.
 
Abtransport von großen Stücken Rotwild oder Schwarzwild ist über den
Revierförster jederzeit gewährleistet. Die Nachsuche kann genauso über den Revierförster Herr Müller sichergestellt werden.
 

Ein elektronisch gesicherter B-Waffenschrank mit Ihrer persönlichen Geheimzahl, in dem Sie Ihre Lang- und Kurzwaffen sowie Munition sicher verwahren können, steht Ihnen ausschließlich zur Verfügung.

Eine kurze Einweisung zur Vergabe Ihrer persönlichen Geheimzahl erhalten Sie bei Ihrer Ankunft.

 

WICHTIG: Verwendung bleifreier Munition im Land Brandenburg

Das Land Brandenburg hat seit April 2013 die Verwendung bleifreier Munition vorgeschrieben, so dass sich alle Jäger umstellen müssen.
Für Jagdgäste in Brandenburg gilt grundsätzlich die gleiche Vorschrift, so dass es hilfreich wäre, wenn Sie schon bleifreie Munition verwenden würden.
Weitere Auskünfte gerne.
 

Winter im Spreewald

Klirrender Frost, Stille, Nebelschwaden oder  glasklare Luft -   

Wie wäre es mit einer Glühweinkahnfahrt, eingemummelt in eine dicke Decke, oder Wanderungen auf zugefrorenen Fließen und Wiesen? Am Abend dann vor dem prasselnden Kaminfeuer mit einem guten Buch oder schöner Musik die Seele baumeln lassen.

Spreewald-Weihnacht in Lehde: 2 Märkte - eine Kahnfahrt am 1.12./2.12./8.12./9.12. www.spreewald-weihnacht.de